Categories:

Was uns angetrieben hat, diese 7. Ausgabe des Fine Crime Festivals unter allen
Umständen durchführen zu wollen, war vor allem in den letzten Wochen spürbar. Viele
Autorenkollegen brachten neue Bücher auf den Markt, Claudia Rossbacher etwa, sowie
Günter Neuwirth, Joe Fischler, Isabella Trummer, Martin G. Wanko – auch mein eigenes
erschien Anfang März. Und jeder von uns war mit derselben Situation konfrontiert. Dem
völligen Neuland zwischen Freude über ein neues Buch und der Niedergeschlagenheit,
keine einzige Lesung vor Live-Publikum abhalten zu können.
Das Fine Crime Festival, zuletzt stets als Startfest des Lesejahrs im Februar/März
konzipiert, ndet diesmal von 17. bis 22. Mai statt. Ob es sich mit den Pandemie-
Bestimmungen ausgehen wird? Wir werden sehen. Jedenfalls haben wir alles dafür
getan, damit es eine großes Festival wird. Erstmals bespielen wir die spektakuläre
Open-Air-Bühne der Murinsel. Erstmals gehen wir zum Finale auch ins Theater Kleine
Komödie, das im Vorjahr monatelang unter strengsten Covid-Au agen Programm
machte. Erstmals wird der ehemalige ORF-Journalist Günter Encic für uns eine Talkshow
moderieren, Andreas Gruber lädt zu einem Workshop für angehende Thriller-Autoren,
das Geheimdienstinstitut verrät – natürlich – Geheimnisse, und eine aufregende
Ausstellung bespielt die Insel in der Mur.
Möglich gemacht haben dieses umfangreiche Programm vor allem auch unsere treuen
Sponsoren und Partner. Allen voran die Energie Steiermark, die auch wieder den Fine
Crime Award sponsert und unser Medienpartner die Kleinen Zeitung. Außerdem wurden
die Kulturressorts der Stadt Graz und des Landes Steiermark ebenso zu Partnern wie
die Holding Graz. Wir bedanken uns dafür – branchenüblich – in dem wir Graz einmal
mehr zum Tatort machen.
In Zeiten wie diesen kann aber nicht wirklich vorhergesagt werden, was in ein paar Tagen
passieren wird. Deshalb machen wir noch einmal darauf aufmerksam, das Festival
unter Einhaltung aller Sicherheitsau agen abhalten zu wollen. Karten für das Festival
gibt es im Vorverkauf auf der Murinsel zu erstehen. Des Weiteren gelten die üblichen
Sicherheitsbestimmungen. Kurzum: Die Pandemie macht selbst ein Krimi-Festival
aufregender als es sein müsste. Aber wir schaffen das. Und vor allem: Wir lassen uns die
Freude am Lesen und Zuhören nicht nehmen!


Robert Preis , 22.04.2021

Tags:

Comments are closed